Abnehmen ohne Sport – Der 7 – Schritte Plan

Wie kann ich schnell abnehmen ohne Sport ? Eine Frage, die sich viele Menschen stellen. Hartnäckig hält sich die Behauptung, erfolgreiches Abnehmen wäre ohne Sportprogramm nicht möglich. Das ist aber so nicht ganz richtig.

Die Tatsache, dass Sie auf dieser Seite gelandet sind, lässt vermuten, dass Sie dieser Aussage auch nicht so recht Glauben schenken möchten. Und das ist gut so, denn wir möchten Ihnen hier einen sehr einfach umsetzbaren 7-Schritte Plan vorstellen, der Ihnen beweisen wird, dass Abnehmen ohne Sport tatsächlich funktioniert.
Zunächst sollten Sie sich bewusst werden, dass bei unserem Plan die Ernährung eine maßgebliche Rolle spielt! Aber haben Sie keine Angst, es geht hier nicht um eine Hungerdiät oder ein Kalorienzählprogramm. Sie müssen auch keine Abnehmpillen oder irgendwelche Diätshakes zu sich nehmen. Auch ein Verzicht auf alles was lecker schmeckt, ist mit unserem Programm nicht nötig. Sie werden erstaunt sein, was Sie alles essen dürfen, ja sogar essen sollen. Des Weiteren werden Sie die 5 Lebensmittel kennen lernen, die Sie niemals essen dürfen.




Schnell abnehmen ohne Sport – Der 7 – Schritte Plan

Wenn Sie also beim Abnehmen auf stundenlange und schweißtreibende Trainingseinheiten durchaus verzichten können, sollten Sie sich jetzt ein bisschen Zeit nehmen und sich den 7-Schritte- Plan bis zum Ende ansehen. Anschließend setzen Sie die Inhalte um und starten in einen neuen Lebensabschnitt ohne Übergewicht.

Abnehmen ohne Sport – So funktioniert es:

1. Treffen Sie eine Entscheidung

treffen Sie Entscheidungen

Im ersten Schritt treffen Sie eine Entscheidung , um die überflüssigen Pfunde ein für alle mal loszuwerden. Entscheiden Sie sich dafür, schlank zu werden und genau das leben zu führen, was Sie sich schon immer vorgestellt haben. Sie müssen es wirklich wollen. Sagen Sie nicht „ok, ich werde das jetzt einfach einmal versuchen, vielleicht klappt es ja irgendwie“. Das führt Sie ganz sicher nicht zum Erfolg. Viel besser ist da schon folgender Satz: „Ja, ich werde jetzt sofort damit beginnen, alles mögliche und nötige zu tun, um erfolgreich abzunehmen und mein Idealgewicht zu erreichen“.

Die Psyche – ein nicht zu unterschätzende Gegner beim abnehmen ohne Sport

Viele von uns haben bereits unzählige Abnehmversuche hinter sich. Offensichtlich ohne Erfolg – sonst müsste man ja nicht weiter versuchen. Das Unterbewusstsein speichert diese Misserfolge. Irgendwann fühlen wir uns dann wider dazu motiviert einen neuen Versuch zu wagen. Und genau darin liegt schon der Fehler: Wir „versuchen“ es erneut. Je weniger Überzeugung dahinter steht, dass man das auch tatsächlich will, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir scheitern werden. Hinzu kommt möglicherweise noch der falsche Glaubenssatz, das abnehmen ohne Sport nicht funktioniert. Aus diesem Grund müssen Sie den Erfolg wirklich wollen und dürfen in keiner Sekunde ab der Entscheidung zweifeln, dass Sie Erfolg haben werden!




2. Ein klares, aber realistisches Ziel setzen

abnehmen ZielWenn Sie dann Ihre Entscheidung getroffen haben, ist es wichtig, sich ein klares Ziel zu setzen. Sowohl der Zeitrahmen, als auch die Wunschabnahme werden konkret festgelegt. Beides sollte allerdings realistisch sein und sich auch Ihrem persönlichen Lebenstempo anpassen. Es nützt ihnen nichts, wenn Sie auf schnelles abnehmen ohne Sport mit einem Ziel setzen, das Ihnen (vor allem Ihrem Unterbewusstsein) von vorneherein als utopisch vorkommt. Ein Scheitern wäre hier vorprogrammiert, da das Unterbewusstsein bereits wieder eine innere Blockade schaffen würde. Es muss festgelegt werden, wieviel Kilo Sie bis wann abnehmen möchten. Hohe und ehrgeizige Ziele sind gut, dennoch müssen die Ziele immer realistisch bleiben und auch erreichbar sein. Sind die Ziele zu hoch angesetzt und nicht erreichbar, kann die Motivation sehr schnell wieder verloren gehen.

Erfolgreich Abnehmen ohne Sport – Das Endziel und die Zwischenziele

Legen Sie ein Endziel fest, also bis wann Sie das gewünschte Gewicht erreichen werden. Dann stecken Sie sich mehrere Zwischenziele. Die Zwischenziele sollten hoch genug gesteckt sein um einen Ansporn zu liefern, allerdings auch nicht so hoch, dass sie unrealistisch und utopisch erscheinen.
Der Mensch ist sehr visuell, das bedeutet alles, was er sieht, prägt sich ihm leichter ein. Deshalb sollten die Ziele niedergeschrieben werden, so dass man sie stets Augen hat.

3. Motivation

 

Motivation zum abnehmenDie richtige Motivation entscheidet letztendlich darüber, ob Sie erfolgreich sind oder nicht. Es muss ein innerer Antrieb vorhanden sein, um das gesetzte Ziel auch tatsächlich zu erreichen. Die Motivation ist der Motor, der einem auf dem Weg zum Ziel immer begleitet.  Fehlt diese Motivation, hilft auch das beste Programm nichts. Und abnehmen ohne Sport bleibt auch weiterhin nur eine Illusion. Es gibt verschiedene Methoden die Motivation aufrecht zu erhalten. Eine Methode wurde in Schritt zwei bereits erwähnt: Ziele setzen. Die richtige Einstellung zu dem Vorhaben und positives Denken sind auch wichtige Aspekte, die es zu beachten gilt. Eine weitere Möglichkeit ist es, mit Erinnerungshilfen zu arbeiten, wie beispielsweise ein Poster mit entsprechenden Bildern oder ein kleiner Zettel in der Geldbörse. Zudem können Sie ein Tagebuch speziell über Ihr Abnehmvorhaben führen.

Bevor Sie mit dem Programm beginnen, schreiben Sie Ihre Gründe auf, warum sie abnehmen möchten. Schreiben oder sagen  Sie nie „Ich muss abnehmen“ – das wäre ein negativ behafteter Satz, der genau das Gegenteil dessen erreichen würde, was sie wollen. Anstatt Sie zu motivieren, würde Ihrem Unterbewusstsein ein Zwang vermittelt und auf Zwänge reagiert es mit Unwillen, Unbehagen und Ablehnung. Deshalb schreiben Sie immer: „Ich werde abnehmen“ oder „Ich möchte abnehmen, weil…“

Die Schritte 1 bis 3 hängen sehr eng zusammen. Um Ihnen die bestmögliche Hilfestellung zu geben, haben wir die ersten drei Schritte in einem extra Artikel ausführlicher beschrieben: Motivation zum Abnehmen.

4. Stress reduzieren

stress abbauenNegativer Stress kann durch anhaltende belastende Situationen entstehen, welche sich scheinbar nicht ändern lassen. Bei negativem Stress wird vor allem Cortisol ausgeschüttet. Dadurch wird zum einen die Bildung von Bauchfett begünstigt und zum anderen das Verlangen nach Frustessen geweckt. In erster Linie wird hier auf Süßigkeiten zurückgegriffen. Manche stopfen dann alles in sich hinein, was sie gerade bekommen können. Abnehmen ohne Sport ist in solchen Fällen nicht möglich.

Stress ist eine Aktivierungs-Reaktion unseres Körpers. Man unterscheidet je nach Aktivierungen in positiven Stress (Eustress) oder negativen Stress (Distress). Je nach Unterscheidung kann Stress sowohl gesundheitsfördernd als auch gesundheitsschädlich sein.

Negativer Stress entsteht durch vermeintlich belastende Situationen in denen man sich bedrängt fühlt. Stress lässt sich in unserer heutigen schnelllebigen Zeit, kaum ganz vermeiden. Aber jeder Einzelne kann lernen damit umzugehen. Ändern Sie Ihre Einstellung. Je positiver Sie den Ereignissen entgegentreten umso weniger belastend werden diese für Sie. Dies ist zwar nicht von jetzt auf gleich durchführbar, aber mit ein wenig Übung gelingt Ihnen dies sicherlich mehr und mehr.

Was Sie jetzt tun sollten: Wenn Sie negativem Stress ausgesetzt sind, müssen als erstes die Ursachen dafür identifiziert werden. Diese Stresssituationen sollten zukünftig vermieden werden. Wenn das nicht möglich ist, können Sie mit verschiedenen Entspannungsübungen wie z.B. Meditation, Yoga oder Progressiver Muskelentspannung entgegenwirken.

5. Ausreichend Schlaf

ausschlafenMenschen die ausreichend schlafen, haben seltener Figur Probleme. In verschiedenen Studien wurde dagegen festgestellt, das Übergewicht durch Schlafmangel begünstigt wird. Bei zu wenig Schlaf werden bestimmte Hormone beeinflusst, die an der Regulation von Hunger – und Sättigungsgefühlen beteiligt sind. Das kann häufig zu mehr Appetit und erhöhter Nahrungsaufnahme führen. Außerdem begünstigt zu wenig Schlaf den in Schritt 4 beschriebenen negativen Stress. Achten Sie also darauf, immer ausreichend zu schlafen und Sie kommen Ihrem Ziel „schnell abnehmen ohne Sport“ wieder ein Stückchen näher. Etwa acht Stunden täglich werden empfohlen nicht zu unterschreiten.

Nicht nur lang genug – auch gut schlafen

Wichtig ist neben der Länge natürlich auch die Qualität des Schlafes. Der gesunde Mensch durchlebt in einer „normalen Nacht“ einen Schlafzyklus, welcher aus verschiedenen Schlafphasen besteht. Jeder dieser Zyklen dauert etwa 90 bis 120 Minuten. Pro Nacht durchlaufen wir etwa vier bis sechs dieser Zyklen.

Zu Beginn des Schlafes dauert die Tiefschlafphase im Vergleich länger, zum Ende hin gegen Morgen dann die REM Phase. Die REM Phase ist aus dem Englischen abgeleitet und steht für „Rapid Eye Movement“ also schnelle Augenbewegungen. Umgangssprachlich kennen wir diese auch als Traumphase. Dies ist etwas irreführend, denn eigentlich träumen wir in jeder Schlafphase, jedoch sind die Träume in der REM Phase aber am intensivsten. Dabei ist der gesamte Körper in dieser Phase am meisten entspannt. Lediglich die Augenlider sind aktiver, der Blutdruck steigt und die Herzfrequenz erhöht sich.

Die in Schritt 4 beschriebenen Entspannungsübungen können helfen, die Qualität ihres Schlafes nachhaltig zu verbessern.

6. Die richtigen Getränke

mehr Wasser trinken

Schritt 6 ist sehr einfach umzusetzen. Vermeiden Sie ab sofort süßhaltige Getränke wie Cola, Sprite oder Limonade. Diese enthalten sehr viel Zucker und sind eine der größten Dickmacher überhaupt. In Cola oder anderen gesüßten Limonaden sind Unmengen an raffiniertem Zucker enthalten. 1 Liter Cola enthält beispielsweise110 g Zucker.

Keine Alternative zu den zuckerhaltigen Getränken sind die weit verbreiteten „Light – Getränke“ Hier wurde der Zucker durch verschiedene Süßstoffe ersetzt. Die meisten der verwendeten Zuckeraustauschstoffe sind chemisch. Entgegen aller Beteuerungen der Industrie, scheint es nach diesen Studien tatsächlich ein nicht ignorierbares Risiko zu geben, dass verschiedene Süßstoffe negative Auswirkungen auf den Stoffwechsel sowie auf die Darmflora haben können.

Trinken Sie stattdessen täglich Wasser oder Tee. Zum Stoffwechsel anregen hilft kaltes Wasser, somit verbrennen Sie mehr Fett. Wenn Sie nicht nur Wasser trinken möchten, können auch bedenkenlos verschiedene Teesorten getrunken werden. Vor allem Grüner Tee wird von vielen Experten zur Gewichtsreduktion empfohlen. Weiter unten haben wir weitere Teesorten für Sie aufgelistet, die Sie beim abnehmen ohne Sport unterstützen werden.

7. Ernährung

Der letzte Punkt „Ernährung“ ist gleichzeitig auch der wichtigste Punkt im 7 Schritte Plan von Abnehmen ohne Sport. Denn: Du bist was du isst.

Gesundes EssenSicherlich kann es hilfreich sein, viel Obst und Gemüse zu essen. Das sind aber nur die üblichen Tipps, welche überall genannt werden. Diese kennt jeder Abnehmwillige wahrscheinlich bereits in und auswendig. Wenn Sie glauben, dass man auf alles was Fett beinhaltet, verzichten muss, dann können wir Sie auch beruhigen. Das stimmt so einfach nicht.

Man kann auch effektiv abnehmen, ohne auf alles verzichten zu müssen. Im Prinzip müssen Sie sich nur an ein paar einfache Regeln halten und 5 Lebensmittel kennen, die Sie niemals essen dürfen. Welche Lebensmittel das sind und was es bei einer richtigen Ernährung zu beachten gibt, erfahren Sie im folgenden kostenlosen Video:

5 verbotene Lebensmittel! Video jetzt ansehen!

Erfolgreich und schnell abnehmen ohne Sport – So fühlen Sie sich mit Ihrem neuen Idealgewicht

abnehmen ohne sport und endlich schlank - So fühlt man sichDas durchhalten ist nicht immer einfach. Unter Umständen ist es hilfreich, sich einmal vor Augen zu führen, wie man sich fühlen wird wenn man endlich sein Wunschgewicht erreicht hat. Stellen Sie sich genau vor, wie es ist, endlich mit dem Körper durchs Leben zu gehen, den Sie sich schon immer gewünscht hat.

Führen Sie sich folgende Situationen einmal bildlich vor Augen und spüren Sie, wie Sie sich dabei fühlen würden:

  • Sie schauen morgens in den Spiegel und fühlen sich glücklich und selbstbewusst wenn Sie Ihre schlanke Figur sehen
  • Sie gehen überall hin wo Sie möchten, ohne sich dabei für Ihre Figur schämen zu müssen
  • Sie fühlen sich gesund, fit und sind voller Lebensenergie. Ihre bevorstehenden Aufgaben meistern Sie mit Leichtigkeit
  • Sie tragen genau die Kleidung, die Sie tragen wollen und die Ihnen wirklich gefällt und nicht die, die Ihnen passt oder kaschiert wofür Sie sich schämen
  • Wenn Sie auf Partnersuche sind, wirken Sie sehr attraktiv auf das andere Geschlecht
    Sie verstecken sich nicht länger in Ihren eigenen vier Wänden, sondern genießen das Leben in vollen Zügen
  • Im Sommer liegen Sie bei herrlichem Sonnenschein mit Badehose und Bikini am Strand oder im Freibad

Warum wir Beyond Diet empfehlen

In unserem 7 – Schritte Plan haben wir das Abnehmprogramm Beyond Diet integriert. Aber warum ist das so ?

Zum einen passt es genau zu unserem Thema, nämlich “abnehmen ohne Sport” und zum anderen geht es dabei nicht um eine Hungerdiät oder Verzicht. Man muss mit diesem Programm keine intensiven Laufeinheiten absolvieren oder Schweistreibende Abende im Fitnessstudio verbringen.

Gesundes abnehmen steht bei diesem Programm im Vordergrund. Dennoch muss man nicht auf alles verzichten und es stehen auch sehr leckere Rezepte zur Verfügung. Das Programm basiert auf nachhaltiges abnehmen und wird komplett auf Sie bzw. Ihren Stoffwechsel abgestimmt.

Zu Beyond Diet! Jetzt hier klicken!

Abnehmen ohne Sport – Die besten Tipps für den Alltag

Mit dem 7 Schritte Plan ist schnell abnehmen ohne Sport absolut möglich. Wir möchten Ihnen hier noch ein paar Tipps für den Alltag vorstellen, die Ihr Abnehmvorhaben unterstützen werden. Es ist nicht nötig, alle davon umzusetzen. Am besten nehmen Sie sich diejenigen heraus, die Ihnen persönlich am attraktivsten erscheinen und Ihrer Alltagssituation am besten entsprechen. Somit kommen Sie Ihrem Idealgewicht einen weiteren Schritt näher.

Abnehmtipps für den Alltag in Bezug auf Ernährung und Essen:

  • Trinken Sie vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser. Das erzeugt im Magen ein leichtes Sättigungsgefühl.
  • Halten Sie sich einen kleinen Obstteller in Reichweite. Äpfel, Birnen und Bananen sollten für zwischendurch immer verfügbar sein.
  • Als kleine Snacks zwischendurch eignen sich geschnittenes Gemüse wie Gurken oder Paprika.
  • Wasser sollte jederzeit und überall verfügbar sein. Jeden Morgen dafür sorgen, das immer zwei oder drei Flaschen da stehen, wo Sie sich tagsüber aufhalten werden.
  • Beim Essen immer auf den Körper hören. Man merkt oftmals gar nicht wenn man schon satt ist. Es sollte Ihnen nichts ausmachen, auch einmal etwas auf dem Teller zurückzulassen.
  • Langsam und bewusst essen ist wichtig, da man sonst nicht merkt wenn man bereits satt ist. Für die Verdauung ist es förderlich, wenn die Nahrung gut gekaut ist.
  • Auch sündigen darf einmal erlaubt sein. Wenn Sie beispielsweise Lust auf ein Stück Schokolade verspüren, dann essen Sie das und genießen es. Jedoch sollten Sie nicht übertreiben.
  • Nein sagen lernen. Auf Partys oder Veranstaltungen wird oft etwas angeboten, was gerade nicht in den Ernährungsplan passt. Lehnen Sie das ab und lernen nein zu sagen.
  • Gehen Sie Kohlenhydrate weitestgehend aus dem Weg, denn diese setzen sofort am Bauch an.

Abnehmtipps für den Alltag in Bezug auf Stress und Entspannung:

  • Abends nach Feierabend wird oftmals unbewusst einfach der Fernseher eingeschaltet und ganz nebenbei ein Bier getrunken sowie Schokolade oder Chips gegessen. Machen Sie es anders und schnappen sich ein gutes Buch und trinken dabei einen Entspannungstee.
  • Während der Arbeitszeit sollten Sie immer wieder einmal 5 Minuten Auszeit nehmen. Dabei am besten tief durchatmen und den Atem beobachten.
  • Ein Erholungs – bzw. Entspannungsbad wirkt manchmal Wunder. Legen Sie sich ein bis zweimal pro Woche für ca. 30 – 60 Minuten in die Badewanne. Aromatische Duftbäder oder Entspannungsmusik sind dabei eine wirksame Unterstützung.
  • Ziehen Sie sich während Ihren Pausen immer wieder einmal zurück. An einem Ort, wo sie nur für sich alleine sind, kann man zwischendurch etwas Ruhe finden.
  • Wenn die Möglichkeit besteht, ist ein kurzer Mittagsschlaf, ca. 20 – 30 Minuten, sehr erholsam.

Abnehmtipps für den Alltag in Bezug auf Bewegung:

Auch wenn es hier um das Abnehmen ohne Sport geht, ist ein bisschen Bewegung grundsätzlich zu empfehlen.

  • Nach jeder Mahlzeit ein kurzer Spaziergang. 10 bis 15 Minuten ist dabei vollkommen ausreichend. Wenn Sie sich daran halten wird das Abnehmen zum Kinderspiel
  • Kurze Wege immer mit dem Fahrrad oder zu Fuß zurücklegen. Jedes Mal, wenn sie in Ihr Auto steigen, einfach kurz überlegen, ob diese Strecke nicht auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad bewältigt werden kann. Wer sich täglich bewegt, dem fällt das Abnehmen leichter.
  • Bei Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach eine Station früher aussteigen und den Rest des Weges zu Fuß gehen.
  • Bei Fahrten mit dem Auto den Parkplatz am Zielort immer so aussuchen, das Sie noch ein paar Meter zu Fuß gehen müssen, um das Ziel zu erreichen.
  • Bei Gebäuden mit mehreren Stockwerken immer die Treppe benutzen anstatt den Aufzug
  • Suchen Sie sich eine körperliche Arbeit als Ausgleich. Das kann Sie beim Abnehmen unterstützen. Sei es die Gartenarbeit, der Hausputz oder Heimwerkertätigkeiten.





Abnehmen ohne Sport – der Geheimtipp grüne Smoothies

Grüne Smoothies sind seit einiger Zeit in aller Munde. Anfangs als neue Spinnerei von Vegetariern und Veganern etwas belächelt, erfreuen Sie sich mittlerweile – auch bei Nicht-Vegetariern wachsender Beliebtheit.

grüne smoothiesDas liegt vor Allem an der großen Menge von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, die dieser Trank ohne Zweifel enthält und in Form des Smoothies unkompliziert und einfach zu sich genommen werden kann. Unzählig viele Rezepte sorgen für eine hervorragende Geschmacksvielfalt.

Grüne Smoothies unterstützen Sie beim abnehmen ohne Sport ungemein, denn Sie sind nicht nur voller Vitamine etc. sondern kurbeln auch den körpereigenen Stoffwechsel an und begünstigen ebenfalls den Abtransport von Schlacken aus dem Körper. Lesen Sie mehr über die Vorteile von grünen Smoothies in einem extra Beitrag: Gesund abnehmen mit grünen Smoothies.

Unterstützung beim abnehmen – Mit den richtigen Teesorten

Wenn Sie nicht nur Wasser trinken möchten, können auch bedenkenlos verschiedene Teesorten getrunken werden. Tee kann sowohl kalt als auch warm genossen werden und ist der ideale Durstlöscher und hält den Wasserhaushalt auf Trab.

Schnell abnehmen ohne Sport mit den richtigen Teesorten – Diese Fehler sollten Sie beim Tee trinken vermeiden:

  • Tee süßen – Trinken Sie nur ungesüßten Tee. Zucker erhöht zum einen die Kalorienzufuhr und zum anderen den Blutzuckerspiegel. Beides ist einer Abnahme unzuträglich. Auch Süßstoff ist nicht erlaubt. Zwar hat dieser keine Kohlenhydrate und Kalorien, allerdings erhöhen auch Süßstoffe kurzfristig den Blutzuckerspiegel und bringen so den Stoffwechsel erheblich durcheinander.
  • Tee mischen – Der Tee darf weder mit Alkohol noch mit Säften, etc. gemischt werden.
  • Eistee – Auch wenn der Name den Begriff Tee enthält, ist dieses Getränk gesüßt und somit zum abnehmen ohne Sport ungeeignet.

Am besten eignen sich folgende Teesorten zur Unterstützung wenn man schnell ohne Sport abnehmen möchte:

  • Abnehmen ohne Sport Tee #1 – Grüner Tee: In grünem Tee sind zahlreiche Mineralstoffe enthalten, die für den Körper extrem wichtig sind. Das sind neben Eisen, Kalzium, Fluor, Magnesium auch noch Mangan und Kalium und viele mehr. Grüner Tee enthält außerdem einen sehr hohen Anteil an Vitamin C. Der grüne Tee hat – wie so viele Teesorten – den Weg aus Asien zu uns gefunden. Studien haben belegt, dass der Grüne Tee einen hohen Anteil an Polyphenol – Epigallocatechingalat enthält, welches sich positiv auf den Fettstoffwechsel auswirkt.
  • Abnehmen ohne Sport Tee # 2 – Ingwertee: Auch wenn es sich beim Ingwertee nicht um einen Tee im wahrsten Sinne des Wortes handelt, sondern um einen Aufguss aus einer Knolle, fällt er doch unter die Kategorie „Tee“. Die in den Tropen beheimatete Knolle (Wurzel) enthält zahlreiche Mineralstoffe wie Kalzium, Eisen, Kalium u.v.m. Auch sie enthält eine hohe Menge an Vitamin C. Der Inhaltsstoff Gingerol hat die Eigenschaft, die Körpertemperatur kurzfristig zu erhöhen und so den Stoffwechsel zu erhöhen. Aber nicht nur den Stoffwechsel vermag die Ingwerknolle zu erhöhen, auch die Verdauung wird angeregt. Die Produktion von Gallensaft wird erhöht und zu sich genommenes Fett schneller verstoffwechselt. Darüber hinaus gilt Ingwer als Appetithemmer.
  • Abnehmen ohne Sport Tee # 3 – Matetee: Für den Matetee werden die Blätter des in Südamerika beheimateten Mate Strauches verwendet. Seinen vielfältigen heilenden Eigenschaften ist es zu verdanken, dass der Mate Tee bei uns in Deutschland sogar als Heilmittel zugelassen ist. Das im Mate Tee enthaltene Koffein sorgt zum einen dafür, dass der Tee anregend auf Nerven, Muskeln und den Stoffwechsel gleichzeitig auch harntreibend wirkt. Das Koffein im Mate Tee ist länger anhaltend und sanfter als wir das vom Kaffee-Koffein kennen. Mate Tee enthält – wie fast alle Teesorten – einen hohen Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen, besonders Vitamin A, Vitamin C und Vitamin B1 und B2. Er ist appetithemmend, schweißfördernd und kreislaufstärkend. Matetee fördert außerdem die Bildung von Magensäften und beschleunigt somit die Verdauung.
    Während der Schwangerschaft sollten Sie laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung allerdings nicht mehr als ein bis zwei Tassen Mate Tee trinken.

Wenn sie die genannten Teesorten regelmäßig trinken, können sie wunderbare Helfer beim abnehmen ohne Sport sein.

Wie Sie Ihre Heißhungerattackenattacken in den Griff bekommen

heisshungerGesund und schnell abnehmen ohne Sport wird nicht funktionieren, wenn Sie Ihre Heißhungerattacken nicht kontrollieren können.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, sagt man und tatsächlich wird einem bewusst, was man vermisst, wenn man es nicht bekommt. Bei jeder Diät oder Ernährungsumstellungen kommt es zu „Entzugserscheinungen“ Diese sind zwar meist psychologischer Natur, können sich aber auch physisch bemerkbar machen. Die beste Strategie gegen Heißhungerattacken besteht aus einem Ablenkungsmanöver.

Am besten ist es natürlich Heißhunger gar nicht erst entstehen zu lassen. Meist kommen Heißhungerattacken zu bestimmten Zeiten immer wieder oder in bestimmten Situationen. Dann kann man bereits im Vorfeld entgegenwirken und die Attacken gar nicht erst aufkommen lassen.

Die Gründe für Heißhungerattacken, können unterschiedlich sein. Dafür kommen sowohl physikalische Gründe (Entzugserscheinungen – z.B. bei Zucker) als auch psychologische Gründe in Frage.

Wichtig ist vor allen Dingen, dass man sich kein schlechtes Gewissen macht, wenn man einer solchen Attacke nachgegeben hat. Besser einmal einem Verlangen nachgeben, als das gesamte Programm abbrechen.

Hier finden Sie eine Auswahl von den hilfreichsten Tipps bei Heißhungerattacken: Die 12 besten Tipps gegen Heißhungerattacken.

5 Abnehm – Mythen, die Sie kennen sollten

Um das Abnehmen, vor allem um das abnehmen ohne Sport ranken sich seit jeher vielerlei Mythen, die zwar immer wieder wissenschaftlich widerlegt werden, sich jedoch sehr hartnäckig in den Köpfen der Menschen halten. Wir haben hier mal ein paar für Sie zusammengestellt:

  • Kalorienzählen ist das A und O beim Abnehmen   
    Zwar ist die Gesamtmenge der Kalorien, die wir täglich zu uns nehmen nicht vollkommen unwichtig, denn wenn wir dauerhaft wesentlich mehr Kalorien zu uns nehmen, als unser Körper verbraucht, speichert er diesen „Überschuss“ als Fetteinlagerungen, andererseits führt aber die verringerte Zufuhr von Kalorien lediglich zu einer kurzfristigen Abnahme.
  • Eiweiß macht schlank
    Eiweiß kann zwar bei einer Diät unterstützend wirken, denn es wird vom Körper viel langsamer abgebaut, als Zucker und Kohlenhydrate. Insofern hält es den Blutzuckerspiegel relativ lange konstant und sättigt auch langanhaltend. Bei Sportlern dient Eiweiß zum Muskelaufbau.
  • Abends essen macht dick
    Richtig ist zwar, dass wenn man abends ausgiebig isst, in der Regel anschließend keine nennenswerte Bewegung mehr stattfindet, aber das wirkt sich nicht zwangsläufig auf das Gewicht aus. Zudem könnte unter Umständen ein reichhaltiges Abendessen ein unangenehmes Völlegefühl hervorrufen, welches wiederum das Einschlafen behindern könnte. Abgesehen davon ist es allerdings vollkommen egal, zu welchem Zeitpunkt über den Tag verteilt die Mahlzeiten eingenommen werden. Maßgeblich ist lediglich die Gesamtmenge und Zusammensetzung der Nahrung.
  • „Light Produkte“ machen schlank
    Nach wie vor hält sich hartnäckig der Gedanke in den Köpfen der Menschen, man täte sich selbst etwas Gutes, wenn man auf Light Produkte zurückgreifen würde. Allerdings darf man nicht vergessen, dass egal ob jetzt weniger Fett, weniger Zucker oder weniger Kohlenhydrate in dem Produkt enthalten sind, die fehlenden Komponenten müssen mit einer anderen Zutat ersetzt werden, denn die Verbraucher möchten ja nicht auf Geschmack oder Süße verzichten. Dabei sind die Ersatzstoffe vielleicht nicht so reichhaltig an Kalorien, aber nicht immer gesundheitlich unbedenklich. Viele der Ersatzstoffe sind chemische Verbindungen und verwirren den Körper so, dass dieser die Zutaten nicht mehr identifizieren kann und dementsprechend nicht verarbeitet, sondern ungenutzt direkt abspeichert – natürlich in den Fettzellen.
  • Abnehmen ohne Sport funktioniert nicht
    Der wohl hartnäckigste Mythos ist die Aussage, dass ohne straffes Sportprogramm eine langfristige, nennenswerte Abnahme unmöglich sei. Diese Aussage möchten wir Ihnen widerlegen. Denn mit unserem 7-Schritte Plan ist abnehmen ohne Sport sehr wohl möglich. Dabei zielen wir hier nicht auf einen kurzfristigen Erfolg ab, sondern reden von einer dauerhaften Gewichtsreduktion.

5 Lebensmittel die Sie niemals essen dürfen

Warum klassische Diäten keinen Sinn machen

Die klassischen Diäten sind über kurz oder lang zum Scheitern verurteilt, denn Sie alle basieren auf Verzicht, Zwang und das Gefühl von bestraft werden.
Egal, welche Diät man zum Abnehmen wählt, man könnte es sich eigentlich sparen – das zeigt die Erfahrung ganz deutlich. Die wenigsten Übergewichtigen schaffen es tatsächlich, mit den herkömmlichen Diäten dauerhaft nennenswert Gewicht abzubauen.

Hier ein paar Gründe warum klassische Diäten zum abnehmen ohne Sport nicht funktionieren:

  • Die Gewichtsreduktion basiert auf teuren Produkten, die gekauft werden müssen
  • Der Abnehmwillige muss ein gnadenloses Sportprogramm durchführen
  • Der Abnehmwillige muss eine dubioses Produkt einnehmen, das im schlimmsten Fall sogar gesundheitsschädlich sein könnte
  • Der Abnehmwillige muss auf vieles verzichten und hält den Versuch nach einem „Rückfall“ für gescheitert
  • Der Abnehmwillige setzt sich selbst aufgrund utopischer Erfolgsversprechen zu sehr unter Druck, verursacht damit Stress, welcher wiederum die Abnahme erschwert.
  • Der so genannte Jo Jo Effekt wird unausweichlich eintreten

Dies sind nur einige Gründe, warum Diäten in der Regel immer wieder scheitern. Dabei nimmt dann – außer dem Geldbeutel des Betreffenden – eher nichts ab. Der Übergewichtige ist noch mehr frustriert als vorher, ergibt sich seinem vermeintlichen Schicksal und beginnt, sich mit Essen zu trösten. Dabei gerät er in einen immer tiefer werdenden Sumpf aus Frustration, Essstörungen und Übergewicht.

Diesen Kreis wieder zu durchbrechen ist nicht immer einfach. Je höher das Gewicht wird, umso bewegungsunlustiger wird logischerweise der Übergewichtige. Aus diesem Kreislauf bietet das 7-Schritte Programm „Abnehmen ohne Sport“ den idealen Weg! Abnehmen ist definitiv kein Hexenwerk, wir zeigen Ihnen wie es funktioniert.

Warum nehme ich nicht ab? Wichtige Faktoren, die Sie kennen sollten

Was bei vielen Abnehmprogrammen nicht erwähnt wird bzw. einfach außer Acht gelassen wird, ist die Tatsache, das bei bestimmten Faktoren bzw. Krankheiten das Abnehmvorhaben gar nicht funktionieren kann. Viele sind dann frustriert und sagen sich beispielsweise, das Diätfrei abnehmen ohne Sport doch nicht möglich ist. Dabei können ganz andere Gründe die Ursache sein, warum es nicht funktioniert.

Krankheiten die das Abnehmen ohne Sport erschweren könnten sind, z.B.:

  • Schilddrüsenerkrankungen (vorwiegend Unterfunktion der Schilddrüse)
  • Autoimmunerkrankungen
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
  • Diabetes Mellitus
  • Hormonelle Dysfunktionen
  • Nebennierenerkrankungen
  • Stoffwechselstörungen
  • Schlafstörungen
  • Psychische Erkrankungen
  • Lebensmittelallergien und – Unverträglichkeiten

Lebensmittelallergie – der unbekannte Faktor beim Abnehmen ohne Sport

Bei Schwierigkeiten mit der Abnahme sollte man auch an Lebensmittelallergien und Unverträglichkeiten denken. Manchmal leiden Menschen an Lebensmittelunverträglichkeiten bzw. zeigen allergische Reaktionen auf bestimmte Lebensmittel. Diese Reaktionen sind teilweise äußerst unspektakulär, so dass man viele Allergien meist gar nicht direkt bemerkt.

Im Körper werden aufgrund der allergischen Reaktion dann Entzündungsprozesse ausgelöst, die schwer bis gar nicht zuzuordnen sind und meist lediglich aufgrund einer Eliminations- Diät diagnostiziert werden können.

Bei diesen Entzündungen wird eine bestimmte Protein-Art freigesetzt, die TNF- Alpha Proteine, welche wiederum in großen Mengen einen Glucose-Stoffwechselstörung auslösen. Wird diese Störung zum Dauerzustand, kann wiederum eine Diabetes Mellitus Typ-2 entstehen. Lebensmittelallergien festzustellen kann unter Umständen sehr aufwändig und schwierig sein.

Die wenigsten Reaktionen zeigen sich im direkten Zusammenhang mit dem allergieauslösenden Lebensmittel. Diese zeigen sich dann allerdings auch in heftigen und teilweise lebensbedrohenden Reaktionen, binnen kürzester Zeit nach dem Kontakt. Weniger spektakulär sind sogenannte Lebensmittel-Unverträglichkeiten. Hier droht kein anaphylaktischer Schock als Reaktion, darf aber keinesfalls als harmlos angesehen werden, da hier unter Umständen durch die anhaltenden oder immer wiederkehrenden Entzündungen durchaus auch Organe dauerhaft geschädigt werden können, z.B. der Darm.

Wenn Medikamente das Abnehmen ohne Sport verhindern oder erschweren

Neben den Erkrankungen sind es auch oft Medikamente, die eingenommen werden, welche eine Abnahme erschweren können. Bekannt dafür sind u.a.:

  • Betablocker
  • Blutdrucksenker
  • Migränearznei
  • Antidepressiva
  • Neuroleptika
  • Cholesterinsenker
  • Cortisonhaltige Medikamente
  • Blutzuckersenker

Abnehmen ohne Sport – Fazit

Diätfrei und schnell abnehmen ohne Sport ist möglich. Mit einem gewissen Maß an Ausdauer und Disziplin kann es jeder schaffen, die Pfunde purzeln zu lassen. Nehmen Sie Ihr Leben in die Hand und genießen es mit einem schlanken Körper.




1 Kommentar
  1. Antworten Pedro 1. März 2016 at 18:07

    Toller Artikel und sehr gute Tipps. Ich wurde in den letzten Wochen oft gefragt wie man es schafft ohne Sport abzunehmen. Ich glaube es ist gar nicht so schwer sich Informationen anzuschaffen das größte Problem liegt einzig und allein an der Umsetzung. Viele wollen abnehmen gehen aber mit der Falschen Einstellung in die Sachen rein. Es ist wichtig, dass man sich gesund und ausgewogen ernährt, sich regelmäßig Bewegt und Geduldig ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Abnehmen ohne Sport