Fit und schlank trotz Fulltime-Job ?

Gastartikel von Christine Spindler:

 

Image of smart businessman explaining new strategy to his partner at meeting

Image of smart businessman explaining new strategy to his partner at meeting

Schlank werden und fit zu sein ist ein Wunsch, den viele Menschen hegen. Leider schaffen es aber heutzutage nur die wenigsten von uns, diesen Wunsch umzusetzen. Die Gründe sind die Veränderungen des Berufslebens. Denn während man früher häufig körperlich anstrengenden Arbeiten nachgegangen ist, sieht das heute oft anders aus. Zahlreiche Menschen verbringen ihren Berufsalltag hinter dem Schreibtisch und da bleiben kleine Speckpolster nicht aus. Doch die Zeit für Sport finden beim heutigen Arbeitspensum auch nur die wenigsten.

Wenn die Zeit fehlt – Abnehmtipps für Berufstätige

Wir alle wissen, dass der beste Weg zur Traumfigur über eine gesunde Ernährung und über ein ausgewogenes Maß an Sport führt.
Allerdings schaffen es heute nur noch manche Berufstätige, nach einem anstrengenden Neun- oder Zehnstundentag noch eine Runde um den Block zu Joggen oder sich im Fitnesscenter zu verausgaben. Trotzdem kann man etwas für seine Gesundheit und für seine schlanke Linie tun. Man muss nur wissen, wie sich dies am besten bewerkstelligen lässt. Beispielsweise kann man durchaus auch ohne ein erhöhtes Maß an Bewegung abnehmen. Hier kommt man aber nicht drum herum, die eigenen Essensgewohnheiten zu überdenken.

Der Körper braucht am Tag ein gewisses Maß an Kalorien, um funktionieren zu können. Fügt man ihm weniger Energie als benötigt zu, bedient er sich an den körpereigenen Reserven und man nimmt ab. Natürlich verhält es sich ähnlich, wenn man zu viel deftige Speisen (man nimmt zu) oder ausreichende Mengen (man hält sein Gewicht) zu sich nimmt. Nicht immer bleibt es beim Abnehmen ohne Sport aber aus, dass man ein wenig hungern muss. Jedoch kann man dies in Grenzen halten, indem man beim Essen auf viele gesunde Alternativen zurückgreift – etwa Obst und Gemüse – und alle Speisen, die sehr fettig oder süß sind, meidet.

Abnehmen ganz ohne Sport?

Ganz ohne Sport nimmt man jedoch komplizierter und auch weniger nachhaltig ab. Deshalb sollte man sich vor Augen führen, dass ein bisschen Sport besser als gar kein Sport ist. Wer es also aus Zeitgründen nur einmal in der Woche zum Schwimmen oder ins Fitnesscenter schafft, der sollte sich von den Ratschlägen der Experten nicht unterkriegen lassen. Die sagen nämlich, dass man mindestens drei Mal in der Woche Sport treiben muss, damit man die Ergebnisse letztendlich sehen und spüren kann. Und ein wenig sportliche Betätigung jeden Tag ist ebenfalls hilfreich, etwa indem man mit dem Fahrrad anstatt mit dem Auto zur Arbeit fährt und die Treppen anstatt den Fahrstuhl ins Büro nimmt.

Christine Spindler ist Expertin auf dem Gebiet Gesundheit, mit Spezialbereich Cholesterin und Blutfette, und betreibt zu diesem Thema den Blog http://www.cholesterin-blutfett.com

Diese Informationen ersetzen jedoch keinen Rat eines Arztes oder Apothekers.

Bildquellenangabe: © Robert Kneschke – Fotolia.com

Wir freuen und auf dein Feedback

Hinterlasse einen Kommentar