Gesund abnehmen mit grünen Smoothies

Es wäre zu schön um wahr zu sein, wenn es einen echten Zaubertrank gäbe, der die Pfunde von alleine purzeln lässt. So etwas gibt es nicht. Wenn grüne smoothiesman aber beim abnehmen von einem grünen Zaubertrank spricht, dann handelt es sich um die wunderbaren Grünen Smoothies. Diese eignen sich wirklich hervorragend, um nicht nur dauerhaft, sondern auch wirklich gesund abzunehmen.

Gesund abnehmen mit grünen Smoothies – darum soll es in diesem Artikel gehen. Hier erfahren Sie, was es mit dieser neuen, modernen Ernährungsform auf sich hat.




Was ist ein grüner Smoothie ?

Der grüne Smoothie wird in einem Mixer mit Zutaten aus Pflanzengrün, Früchten und Wasser hergestellt. Je nachdem, wieviel Wasser verwendet wird, kann der Smoothie entweder getrunken oder als Kaltschale gelöffelt werden. Mit grünen Smoothies ist es ein leichtes, sich ohne großen Aufwand gesund und lecker zu ernähren.

Der grüne Smoothie ist eine besondere Ernährungsinnovation der vergangenen Jahre und hat das Potential, Ihre Gesundheit, Ihre Fitness und Ihr Wohlbefinden in neue Dimensionen zu heben. In diesem speziellen Getränk sind praktisch alle Vitalstoffe enthalten, die der Mensch braucht. Sie bieten die perfekte Unterstützung für ein gesundes und schlankes Leben – und das alles ohne großen Aufwand. So wird gesund abnehmen zu einem ganz besonderen Genuss.

Gesund abnehmen leicht gemacht

Gesund abnehmen mit grünen Smoothies macht Spaß, denn sie können nach Lust und Laune komponiert werden. Es gibt unzählige Rezepte, die das Bauchfett weg schmelzen lassen.

Um mit richtig zu starten, haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt:

  • Sie müssen am Anfang nicht viel an Ihren sonstigen Ernährungsgewohnheiten ändern. Machen Sie sich einmal täglich einen Smoothie und variieren mit den Zutaten.
  • Machen Sie das über einen Zeitraum von mehreren Wochen. So finden Sie einfach heraus, welche Rezepte Ihnen am besten schmecken.
  • Versuchen Sie, im Laufe der Zeit auf eine tägliche Menge von einem Liter zu kommen.
  • Durch den grünen Smoothie als Zusatznahrung werden Sie weniger Hunger haben. Lassen Sie nach und nach andere Lebensmittel weg. Vor allem diejenigen, die für Ihr Übergwicht verantwortlich sind. Das sind z.B. Süßhaltige Getränke, Schokolade, Fertiggerichte usw.
  • Der Anteil an grünen Blättern sollte immer bei mindestens 50% liegen.

Wenn der grüne Smoothie als fester Bestandteil Ihrer Nahrungsaufnahme integriert ist und sämtliche Dickmacher aus dem Essensplan gestrichen sind, werden Sie einfach und vor allem gesund Ihr Idealgewicht erreichen.

Schnelle und einfache Herstellung

Ein wichtiger und entscheidender Vorteil beim abnehmen mit Grünen Smoothies ist die einfache und schnelle Herstellung. Das ganze dauert in der Regel nur fünf bis zehn Minuten. Die grünen Blätter und Früchte müssen einfach kurz abgewaschen werden und dann jeweils zur Häfte in den Mixer gegegeben werden. Anschließend das Wasser hinzugeben und einschalten. Schon ist der Zaubertrank fertig.

Des Weiteren ist es sehr praktisch, das der Smoothie im Kühlschrank bis zu drei Tage gelagert werden kann. Wichtig dabei ist, für die Aufbewahrung einen verschließbaren Behälter zu nehmen. Der Smoothie oxidiert kaum und kann daher seine wertvollen Inhaltsstoffe gekühlt für mehrere Tage halten. Somit kann das Getränk auch gleich auf Vorrat zubereitet werden.

Vielfältige Möglickeiten

Das schöne ist, dass Grüne Smoothies genau nach persönlichen Bedürfnissen und Geschmacksvorlieben hergestellt werden können. Es gibt so viele verschiedene Grünblätter und Früchte, die für die Herstellung geeignet sind. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Man sollte aber immer auf die richtige Zusammensetzung achten. Die Faustregel lautet 50% Früchte und 50% grüne Blätter. Beim Abnehmen kann der Anteil an Blättern durchaus etwas höher sein als 50%.

Des Weiteren können auch Grünblätter verwendet werden, die normalerweise auf dem Kompost landen würden. Denn nicht nur Salatblätter oder Kohlsorten eignen sich für die Herstellung. Beispielsweise sehr gut verwertbar sind die grünen Blätter von Möhren, Roter Beete oder Kohlrabi. Der Nährstoffgehalt ist meist höher als das Gemüse selbst. Viel zu Schade für den Komposthaufen.

Als sehr Vorteilhaft ist es auch anzusehen, das Sie sofort starten können. Die gewohnte Ernährung kann erst einmal beibehalten werden. Zusätzlich wird einfach der gesunde Powerdrink in den Essensplan mit aufgenommen.

Nicht zu unterschätzen ist auch der einzigartige Geschmack. Da die Möglichkeiten der Zubereitung so vielfältig sind, stehen jede Menge verschiedene Geschmacksrichtungen zur Verfügung. Somit kann sich die Zutaten jeder nach seinem eigenen Geschmack zusammenstellen. Das ist ein entscheidender Vorteil gegenüber Diäten bzw. bestimmten Diätshakes. Der grüne Power Drink kann so gut schmecken, das man sich zum Verzehren nicht einmal zwingen muss.

Weitere Vorzüge und Vorteile des grünen Smoothies

  • Tägliche Versorgung mit einer Fülle von Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Antioxidanzien
  • Körperliche und geistige Fitness
  • Sehr leicht verdaulich
  • Regulierung des Körpergewichts
  • Unterstützung eines gesunden Schlafs
  • Gesund abnehmen mit abwechslungsreicher Ernährung für alle Altersgruppen, auch für Kinder
  • Förderung der regionalen Angebote

Bio Qualität bevorzugen

Bei den Zutaten sollte man darauf achten, möglichst Bio Qualität zu verwenden. Bei Bio Produkten handelt es sich um Lebensmittel, die ohne die Nutzung von chemisch hergestellten Pestiziden, Fungiziden, Herbiziden oder Düngemittel hergestellt wurden. Die Lebensmittel wachsen bei einem biologischen Anbau genau so, wie es die Natur vorgesehen hat. Es erklärt sich von selbst, das diese Lebensmittel wesentlich gesünder sind. Zudem muss sich der Körper nicht um den Abbau der genannten chemischen Stoffe kümmern, sondern kann sich auf den Abbau des überflüssigen Körperfetts konzentrieren.

Natürlich sind Bio Produkte etwas teurer als herkömmliche Lebensmittel. Es ist eben so wie in den meisten Fällen: Qualität hat Ihren Preis. Es ist jedoch besser, das Geld in die eigene Gesundheit zu investieren, anstatt später sowieso dafür zu bezahlen, indem teure Medikamente gekauft werden müssen, um wieder gesund zu werden. Gesund abnehmen sollte bei der Gewichtsreduktion immer im Vordergrund stehen.

Tipp: Viele Bioläden haben Kisten mit Grünzeug, was Sie nicht verkaufen können. Beispielsweise von Möhren oder Kohlrabi. Wie vorher bereits erwähnt, sind diese Blätter sehr gut für die Herstellung von Smoothies geeignet. Viele Läden sind gerne bereit, das überschüssige Grünzeug an Interessenten abzugeben, da gerade Verkäufer von Bio Produkten einen Sinn für Nachhaltigkeit haben. Und Fragen kostet schließlich nichts.

Wer jedoch nicht bereit ist, ausschließlich auf Bio Produkte zu setzen, sollte zumindest die Lebensmittel auf Bio Basis kaufen, die in der Regel die höchsten Pestizidwerte aufweisen. Hauptsächlich sind das die Obst – und Gemüsesorten, bei denen die Schalen mit gegessen werden.

Was brauchen Sie nun, um den grünen Zaubertrank regelmäßig konsumieren zu können ?

1. Die richtigen Rezepte – Davon gibt es endlos viele. Passende Bücher findet man beispielsweise bei Amazon oder auch unter folgendem Link: Hier klicken!

2. Einen geeigneten Mixer – Der Mixer ist das entscheidende Gerät bei der Herstellung der Grünen Vitaminbomben.

Grundsätzlich gilt: je leistungsstärker, umso besser. Am Anfang genügt jedoch ein Mixer, der im Normalfall sowieso im Kücheninventar vorhanden ist. Hat man den speziellen Drink als festen Bestandteil in die Ernährung aufgenommen, kann man immer noch nachrüsten und auf ein Hochleistungsgerät zurückgreifen. Bei einem Gerät mit hohen Umdrehungen ( ab ca. 30000) pro Minute, ist es kein Problem, Stiele oder Körner der einzelnen Früchte zu zerkleinern. Durch das feine Pürieren werden die Smoothies nicht nur bekömmlicher, sondern schmecken zudem auch besser, da sich sämtliche Geschmacksstoffe im Mund entfalten können.

Im folgenden möchten wir Ihnen noch kurz 3 Beispielrezepte für das gesunde Abnehmen vorstellen. Alle Rezepte gelten für ca. 1,0 Liter bei hinzugabe von ca. 350 ml Wasser:

Rezept 1: 1/4 Ananas, 1/2 Mango, 1/4 Zitrone, 1/4 Avocado, 3 Mangoldblätter, 1 Kopf Romanasalat

Rezept 2: 1 Apfel, 1 kleine Banane, 1 Schälchen Feldsalat

Rezept 3: 1 Banane, 3 Aprikosen, 150g Brombeerenm 1 Kopf Eichblattsalat




1 Kommentar
  1. Antworten Thomas 20. Juli 2015 at 14:50

    Wieder einmal ein besonders guter Beitrag. Bin echt gespannt wie der nächste Beitrag wird.

Hinterlasse einen Kommentar

Abnehmen ohne Sport